Apple Tablets: iPad Air 3 erst 2016 - iPad Mini vor dem Aus?

  • 16072015
    apple-ipad-air-2-ipad-mini-3.jpg
    © apple.com

    Nach dem Boom der letzten Jahre ließ das Interesse der Kunden an Tablets zuletzt merklich nach. Für Apple, die noch immer Marktführer sind, scheint dies ein Grund zu sein, die eigene Produktstrategie zu überdenken. Medienberichten zufolge will man in diesem Jahr das iPad Mini zum letzten Mal neu auflegen, den Nachfolger des iPad Air 2 auf nächstes Jahr verschieben und stattdessen auf das Nischenprodukt iPad Pro setzen.

    Über ein für professionelle Anwender gedachte iOS-Tablet wird schon seit Längerem spekuliert. Angeblich will Apple ein 12,9 Zoll großes Display verbauen, das dank Stylus-Unterstützung und Force-Touch-Technologie besser als die bisherigen Modelle zum Arbeiten geeignet sein soll. Völlig aus der Luft gegriffen sind diese Gerüchte nachweislich nicht. In den Beta-Versionen von iOS 9 haben sich Hinweise auf ein großes iPad finden lassen. Zum einen unterstützt das neue System eine Bildschirmauflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln, die bisher bei keinem iPad verwendet wurde, zum anderen ist ein Hobbyentwickler auf eine neue Tastatur gestoßen, die mit einer zusätzlichen Zeile für Sonderzeichen das üppigere Platzangebot eines größeren Displays sinnvoll ausnutzt.

    iPhone 6S Plus Schuld an iPad Mini-Ende?

    Käufer, die eher ein Konsumgerät suchen, will Apple mit der vierten Auflage des iPad Mini überzeugen, das gleichzeitig das letzte seiner Art sein soll. Auf große Neuerungen will man deshalb verzichten. Während das iPad Air 2 den Apple A8X-Chip beherbergt, soll das iPad Mini 4 noch vom älteren A8-Prozessor angetrieben werden. Den ebenfalls in diesem Jahr erscheinenden iPhones 6S und 6S Plus wird Apple aller Wahrscheinlichkeit nach den Apple A9 spendieren. Auf aktuellste Technik muss man also verzichten. Glaubt man den Gerüchten, ist das iPhone 6S Plus einer der Gründe für die Einstellung der iPad Mini-Reihe, weil es mit seinem 5,5-Zoll-Display eine potenzielle Alternative für Fans kleiner Tablets ist.

    Kein iPad Air 3 in diesem Jahr

    Da die Konsumgerätesparte gleichzeitig weniger Erfolg versprechend ist, will Apple dieses Jahr auf die Vorstellung eines iPad Air 3 verzichten. Diese Modellvariante soll frühestens 2016 ihr Debüt feiern. Bis dahin wird sich auch zeigen, ob das iPad Pro ausreichend gut bei den Nutzern ankommt, was maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung der Apple-Tablets haben dürfte.

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede