Power Cover: Microsoft Surface Pro 2 erhält Akku-Tastaturmatte

  • 06092013
    microsoft-surface-pro-blue.jpg
    © microsoft.com

    Die ersten Details zum Surface Pro 2 sind Mitte der Woche durchgesickert und haben verraten, dass sich Microsoft um eine Verbesserung der Akkulaufzeit bei gleichzeitig höherer Rechenleistung bemüht. Dazu soll eine neue Chipgeneration von Intel verwendet werden.

    Dies ist allerdings nicht Microsofts einziges Mittel gegen schlappe Energiespender. Ein neues Tastatur-Cover soll in Zukunft Abhilfe schaffen.

    Power Cover angeblich abwärtskompatibel

    Diese Information wurde dem Blog "Neowin" zugespielt, das schon am Mittwoch mit Details zum Surface Pro 2 aufwarten konnte. Im aktuellen Bericht der Webseite heißt es, Microsoft entwickle ein Cover mit integrierter Batterie, das die Laufzeit des Surface Pro 2 erhöhen wird. Die Idee ist nicht neu. Tastaturen mit eingebautem Akku verwenden beispielsweise Asus und Acer, um die Einsatzzeiten ihrer Tablets zu verlängern. Die Funktion des neuen "Power Cover" soll sich im Wesentlichen nicht von der des Type- und Touch Cover unterscheiden.

    Die Tastaturmatte wird über Magneten an das Surface Pro 2 angedockt und dient als Keyboard, versorgt es aber gleichzeitig auch mit Energie. Einen neuen Verbindungsmechanismus musste Microsoft dafür scheinbar nicht entwickeln, die Tastaturmatte soll deshalb auch zum ersten Surface Pro kompatibel sein. Aus nicht näher erläuterten Gründen trifft das jedoch nicht auf das Surface RT zu. Der Surface RT-Nachfolger Surface 2 (Microsoft lässt das RT im Namen angeblich fallen) wird hingegen unterstützt.

    Veröffentlichung noch in diesem Jahr

    Die Veröffentlichung des Power Covers soll noch in diesem Jahr erfolgen, wobei die Arbeiten noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Bei Neowin will man deshalb nicht ausschließen, dass die Tastaturmatte erst einige Zeit nach dem Surface Pro 2 auf den Markt kommt. Das Tablet selbst wird in Sachen Akkulaufzeit aber auch so einen beachtlichen Sprung machen. Durch den Wechsel von der dritten auf die vierte Generation des Intel Core i5 sollen Laufzeiten von bis zu 7 Stunden ermöglicht werden. Der ersten Generation geht nach etwa 5 Stunden die Puste aus.

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede