Apple veröffentlicht iOS 7 Beta 2 mit iPad-Unterstützung

  • 25062013
    apple-ios-7.jpg
    © apple.com

    Apple hat mittlerweile die zweite Beta-Version von iOS 7 veröffentlicht und damit ein bisher gut gehütetes Geheimnis gelüftet: die Optik für die iPad-Version des mobilen Betriebssystems. Zur Preview auf der WWDC war davon noch keine Spur zu sehen gewesen, weshalb nicht klar war, wie sich das Redesign auf die Tablet-Version auswirken wird.

    Mit der Beta 2 ist es jetzt möglich, sich einen ersten Eindruck von den Änderungen zu verschaffen, wenngleich normale Nutzer dabei noch nicht berücksichtigt werden.

    iPad-Version bleibt dem iPhone treu

    Die iOS 7-Beta ist für Entwickler reserviert, die sich mit dem System vertraut machen und ihre Anwendungen anpassen wollen. Da die Software auf diesem Entwicklungsstand noch zu fehlerbehaftet ist, macht Apple sie nicht der breiten Öffentlichkeit zugänglich. An der Optik wird sich bis zum Release dennoch nur noch wenig ändern. Wie zu erwarten war, orientiert diese sich stark an der iPhone-Version. Auf der Tagesordnung stehen deshalb überarbeitete App-Symbole, denen der 3D-Effekt fehlt, und der Wechsel von Texturen, die reale Materialien wie Leder und Holz nachbildeten, zu farbigen Flächen.

    Die Änderungen fallen nicht groß genug aus, um Nutzer ratlos zurückzulassen, sind aber ausreichend, um iOS 7 einen moderneren Look zu verpassen. Bei der Bedienung des iPads ändert sich gleichzeitig nichts Grundlegendes. Zu den wenigen echten Neuerungen in diesem Bereich gehört das "Command Center", das Shortcuts für wichtige Systemfunktionen enthält und mit einem Wisch von unten nach oben geöffnet werden kann.

    Neue Funktionen und Bugfixes

    Die iOS 7 Beta 2 soll neben der Einführung der iPad-Unterstützung auch zahlreiche Fehler beheben, die noch in der erst vor zwei Wochen veröffentlichten Beta 1 zu finden waren. Außerdem wurden Funktionen wie die neue männliche Stimme für Siri und die Passwortsicherung für die iCloud ("Keychain") freigeschaltet. Der Download der neuen Version ist etwa 270 MB groß und kann direkt über die Update-Funktion des iOS-Geräts durchgeführt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass man einen Developer-Account bei Apple besitzt.

    Claudia Tourelle  
    Autor:
    Claudia Tourelle
    Datum:
    25.06.2013
    Tags:
    Apple iPad, Apple iPhone, Apple iCloud, Siri, Apple iOS 7, Beta-Version, Command Center

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede