Die besten kostenlosen Prepaidkarten unter der Lupe

  • 18022015
    vodafone-callya-freikarte.jpg
    © vodafone.de

    Unter den deutschen Mobilfunkanbietern ist ein scharfer Wettkampf ausgebrochen, von dem die Kunden auf vielfältige Weise profitieren. Die Unternehmen investieren stärker in den Netzausbau, sind bemüht, konkurrenzfähige Preise zu bieten und sogar bereit, Anschlüsse zu verschenken. Wer sich für ein Prepaid-Angebot interessiert, muss deshalb nicht mehr zwingend für die Anschaffung der SIM zahlen. Bei der Telekom, Vodafone und o2 gibt es das dank kostenloser Prepaidkarten auch umsonst. Was man von diesen Angeboten erwarten kann und für wen sie geeignet sind, haben wir für Sie unter die Lupe genommen.

    Start ins Telekom-Netz zum Nulltarif: die kostenlose Xtra Card

    Die Telekom beteiligt sich bisher nur zurückhaltend am Preiskampf auf dem deutschen Markt und versucht stattdessen mit hervorragenden Leistungen zu punkten. Gänzlich kann man sich dem Trend allerdings nicht verwehren und hat mit der kostenlosen Xtra Card eine eigene Freikarte im Angebot. Der damit verbundene Tarif ist klassisch gestaltet. Wer mit der Xtra Card telefoniert und simst, zahlt dafür 9 Cent pro Minute und Nachricht, ohne dass das Zielnetz innerhalb Deutschlands eine Rolle spielt. Damit erinnert das Angebot stark an die 9-Cent-Einheitstarife der Discounter.

    telekom-logo-klein.gif Hier die kostenlose Xtra Card bestellen Details anzeigen

    Nach der Aktivierung der Karte bietet die Telekom zusätzlich ein Startguthaben von 1 Euro und lässt die Nutzer an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem unter anderem Amazon-Gutscheine verlost werden. Da moderne Features wie eine Internetflatrate fehlen, ist die kostenlose Xtra Card aber eher für Gelegenheitsnutzer geeignet.

    o2 Loop Freikarte: Klassiker oder Smartphone-Tarif

    o2 verfolgt mit der Loop Freikarte grundsätzlich ein ähnliches Modell. Wer die Basisvariante bestellt, bekommt einen 9-Cent-Einheitstarif für alle deutschen Netze und hat die Chance auf eine Prepaid-Überraschung, sobald das Guthabenkonto um 15 Euro aufgeladen wird. Verlost werden hier auch Sachpreise. Im Unterschied zur Xtra Card können o2-Kunden zusätzlich auf eine Online-Tagesflatrate zurückgreifen. Diese bietet Downloadraten von bis zu 7,2 MBit/s, kostet 99 Cent und macht kostengünstige, kurze Ausflüge ins Netz möglich.

    o2-logo-klein.jpg Jetzt die o2 Loop Freikarte bestellen Details anzeigen

    Da dieses Angebot für Smartphone-Nutzer nur bedingt geeignet ist, bietet o2 außerdem die Loop Freikarte mit Smart M an. Dabei handelt es sich um ein Tarifpaket mit 200 Inklusiv-Einheiten für SMS und Minuten, einer o2-Community-Flat für kostenlose Gespräche im o2-Netz und einer Internetflatrate. Diese bringt 250 MB Inklusiv-Volumen mit. Die Teilnahme an der Prepaid-Verlosung ist ebenfalls im monatlichen Preis von 9,99 Euro enthalten. Eine Vertragslaufzeit gibt es nicht, wodurch der Smart M jederzeit abbestellt werden kann.

    Vodafone CallYa Freikarte will Flexibilität bieten

    Auch Vodafone hat für die CallYa Freikarte ein klassisches Prepaid-Modell im Portfolio. Wie o2 und die Telekom bietet man mit dem Tarif Talk & SMS einen einfachen 9-Cent-Einheitstarif, der vor allem für Gelegenheitsnutzer interessant ist. Dank einer Tagesflat für 1,49 Euro kann der Talk & SMS aber auch von sparsamen Smartphone-Besitzern verwendet werden. Wer ein etwas umfangreicheres Leistungspaket wünscht, kann sich zudem für den CallYa Smartphone Special entscheiden, der eine 500-MB-Internetflat, 200 Inklusiv-Einheiten für Minuten und SMS und eine Telefon- und Nachrichtenflat für das Vodafone-Netz kombiniert. Besonders spannend ist hier, dass in den ersten Monaten auch Zugang zum LTE-Netz gewährt wird, obwohl der Tarif schon für 9,99 Euro zu haben ist.

    vodafonel-logo-klein.jpg Hier geht es direkt zur CallYa Freikarte Details anzeigen

    Bei Vodafone ist man jedoch überzeugt, dass kostenlose Prepaid-Karten längst nicht nur für Gelegenheitsnutzer interessant sind, und bietet deshalb mit dem Tarif CallYa Smartphone Allnet Flat zusätzlich eine ausgewachsene Allnet Flat für 22,50 Euro im Monat an. Im Paket sind hier eine Telefon-, eine SMS- und eine Internetflat enthalten, bei der 500 MB Highspeed-Volumen mit 6 Monaten LTE-Zugang geboten werden. In dieser Variante ist die CallYa-Freikarte auch für Dauertelefonierer- und -surfer empfehlenswert. Auf eine feste Vertragslaufzeit verzichtet Vodafone dennoch und stellt es dem Kunden frei, die Tarife monatlich zu kündigen.

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede