Mobiles Internet: E-Plus startet DC-HSPA+ für schnelles Datennetz

  • 19082013
    base-eplus-umts-sendemast.jpg
    © flickr.com /
    E-Plus

    E-Plus will denn Datendurchsatz in seinem Mobilfunknetz verbessern und hat deshalb angekündigt, künftig auf die Dual Cell-Technologie zu setzen. Dadurch wird die maximale Verbindungsgeschwindigkeit auf etwa 42 MBit/s erhöht. Nach Angaben des Unternehmens sind schon jetzt mehr als die Hälfte der UMTS-Basisstationen mit DC-HSPA-fähiger Hardware ausgestattet.

    Der Ausbau soll nun zügig vorangetrieben werden. Nach Plänen des Unternehmens sollen bis Ende des Jahres drei Viertel aller Sendeanlagen auf die neue Technologie aktualisiert werden. Dadurch könnten 75 Prozent der Bevölkerung von der besseren Verbindung profitieren. Mit dem herkömmlichen UMTS-Netz erreicht man mittlerweile 85 Prozent, wobei hier bereits in 97 Prozent der Basisstationen HSPA+-Technologie zum Einsatz kommt. GSM kann von 99 Prozent der Deutschen und damit nahezu überall genutzt werden.

    Mehr Kapazität statt höherer Geschwindigkeit

    Wie aus der Mitteilung von E-Plus hervorgeht, ist das Ziel des Mobilfunkunternehmens nicht, Spitzengeschwindigkeiten möglich zu machen, von denen nur wenige Kunden tatsächlich profitieren. Stattdessen geht es darum, die Kapazitäten des Netzes zu erweitern, um die vorhandene Last besser handhaben zu können. Bisher mussten sich Nutzer in einer Zelle die maximale Datenrate von 21 MBit/s teilen, künftig steht gut die doppelte Verbindungsgeschwindigkeit zur Verfügung, was vor allem in Ballungszentren Vorteile bringen soll. Dort greifen in der Regel mehr Kunden auf die verfügbaren Kapazitäten zu als auf dem Land. Tatsächliche Vorteile ergeben sich allerdings nur, wenn das vom Nutzer verwendete Endgerät DC-HSPA+ unterstützt. Dies ist vor allem bei höherpreisigen Modellen wie dem Samsung Galaxy S4 oder dem Apple iPhone 5 der Fall.

    DC-HSPA+ ausreichend schnell

    E-Plus betonte anlässlich der Ankündigung erneut, dass Spitzengeschwindigkeiten, wie sie von den Mitbewerbern geboten werden, in der Regel nicht nötig seien. Mit DC-HSPA+ seien heute genutzte Services wie Videostreams in HD problemlos möglich. Trotzdem hat E-Plus mittlerweile die lange Zeit vorgebrachten Vorbehalte gegen LTE aufgegeben und will noch vor Ende des Jahres mit dem Aufbau eines 4G-Netzes beginnen.

    Ralf Schmidl  
    Autor:
    Ralf Schmidl
    Datum:
    19.08.2013
    Tags:
    UMTS, E-Plus, LTE, Netzausbau, Apple iPhone 5, DC-HSPA, Samsung Galaxy S4

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede