Netzqualität & mobiles Internet für Mobilfunkkunden immer wichtiger

  • 09112012
    smartphone-surfen-mobiles-internet.jpg
    © Adam Radosavljevic - Fotolia.com

    Die Netzqualität des mobilen Internets spielt für immer mehr Mobilfunkkunden die entscheidende Rolle in der Frage, ob diese mit ihrem Tarif zufrieden sind oder nicht. Zu diesem Ergebnis kommt die vierteljährliche Studie "Smartphone Mobile Internet eXperince" des Marktforschungsinstituts "YouGov".

    Demnach nutzen 87 Prozent aller Smartphone-Besitzer ihr Mobiltelefon regelmäßig, um damit im Internet zu surfen. 31 Prozent verwenden hierfür ausschließlich das Mobilfunknetz. Diese achteten deshalb ganz besonders auf eine angemessene Qualität der Netzverbindung und legten großen Wert auf passende Tarifangebote, die flexibel ihren Bedürfnissen entgegenkommen, heißt es in der Studie.

    Die entscheidenden Faktoren im Detail

    Nutzer nehmen bei einem Tarif laut "YouGov" mittlerweile vor allem Netzabdeckung, Netzstabilität und Surfgeschwindigkeit in den Blick. Sie interessieren sich dafür, in welchem Tempo sie Daten aus dem Netz herunterladen können und mit welcher Geschwindigkeit Uploads stattfinden. Wichtig ist ihnen demnach auch das Inklusivvolumen, das ein Tarif bereithält.

    Hierbei geht es um die Datenvolumengrenze: Wird dieser Wert erreicht, verlangsamt sich die Surfgeschwindigkeit bis zum Folgemonat auf in der Regel 64 KB pro Sekunde. Wer einen LTE-Tarif hat, muss nach dem Überschreiten der Grenze mit UMTS-Geschwindigkeit bis zum nächsten Abrechnungsmonat auskommen.

    Noch Kundenpotenzial für Smartphones vorhanden

    Diese Aussagen sind vor allem deshalb interessant, weil der Smartphone-Markt laut Studie noch keineswegs gesättigt ist. So planen 35 Prozent der Menschen, die bislang ein traditionelles Handy verwenden, demnächst auf ein Smartphone umzusteigen. Vor dem Hintergrund, dass noch immer jeder zweite Deutsche ein klassisches Mobiltelefon benutzt, besitzt der Smartphone-Markt also nach wie vor ein bedeutendes Potenzial.

    Zum ersten Mal spielt aber offenbar nicht mehr das Gerät selbst die wichtigste Rolle bei der Kauf- und Tarifentscheidung, sondern vor allem der Wunsch, dass es möglichst gut verwendet werden kann. Dazu passt, dass die Telefonnetzqualität laut "YouGov" mittlerweile so gut wie keine Rolle für die Kundenzufriedenheit mehr spielt. Diese wird inzwischen als gut bis sehr gut vorausgesetzt. Für die Studie wurden im Juni dieses Jahres 994 Personen befragt.

    Michael Kollet  
    Autor:
    Michael Kollet
    Datum:
    09.11.2012
    Tags:
    Mobiles internet, Smartphones, UMTS, LTE, Marktanalyse, Studie, Netzabdeckung

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede