Kostenloses WLAN: Kabel Deutschland dehnt Angebot auf weitere Städte aus

  • 11102013
    kabel-deutschland-unternehmen.jpg
    © kabeldeutschland.com

    Die Zahl der öffentlichen WLAN-Hotspots wird in Zukunft weiter zunehmen. Dafür will neben der Telekom auch Kabel Deutschland sorgen, die angekündigt haben, bis Ende 2013 in mehr als 20 Städten neue Hotspots einzurichten. Der Kabelnetzbetreiber hat im Rahmen seiner WLAN-Offensive in den vergangenen Wochen bereits mit der Versorgung Berlins, Potsdams und einer Reihe bayrischer Städte begonnen.

    Täglich 30 Minuten freier Zugang

    Von den in den kommenden Monaten zu versorgenden Städten wurden bereits jetzt 15 bekannt gegeben. Dazu gehören Braunschweig, Bremen, Dresden, Erfurt, Hamburg, Hannover, Kiel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Oldenburg, Osnabrück, Rostock, Saarbrücken und Trier. Weitere will das Unternehmen später benennen. Geplant ist, dort 200 neue Hotspots entstehen zu lassen, die von den Anwohnern zumindest zeitweise kostenlos genutzt werden können. Momentan steht der Zugang jedem Nutzer bis zu 30 Minuten täglich offen. Man denkt allerdings darüber nach, eine Bezahloption einzuführen, mit der sich die Nutzungsdauer verlängern lässt.

    Kabel Deutschland-Kunden, die sich zuvor im Kundenportal für das Projekt registrieren, erhalten schon jetzt einen dauerhaften Zugang. Sie dürfen anschließend deutschlandweit alle Hotspots kostenlos nutzen. Die Resonanz soll äußerst positiv sein. Das habe das Unternehmen überzeugt, das Angebot auf weitere Städte in Deutschland auszudehnen, so Kabel Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein. Allein in Berlin sollen sich monatlich etwa 1,5 Millionen Nutzer in das bereitgestellte Netz einwählen.

    Funknetz direkt am Verteilerkasten

    Um eine flächendeckende Versorgung geht es Kabel Deutschland vorerst nicht. Für den Aufbau der Netze rüstet man bereits vorhandene Verteilerkästen mit einer sogenannten WLAN-Haube aus, in denen ein Drahtlos-Router untergebracht ist. Die Nähe zum Knotenpunkt soll besonders hohe Bandbreiten erlauben. Kabel Deutschland spricht davon, Daten an diesen Hotspots mit bis zu 100 MBit/s durchzuleiten, in Erfahrungsberichten von Nutzern ist allerdings von geringeren Geschwindigkeiten die Rede.

    Michael Kollet  
    Autor:
    Michael Kollet
    Datum:
    11.10.2013

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede