Blogger: Samsung Galaxy S9 und S9+ werden teuer als Vorgänger

  • 23022018
    samsung-galaxy-s8.jpg
    © samsungmobilepress
    .com / Samsung

    Viele Hersteller drehen bei der Vorstellung neuer Spitzengeräte an der Preisschraube. Zuletzt machte Apple mit dem iPhone X von sich reden, das mit einem Startpreis von 1.150 Euro die 1.000-Euro-Marke deutlich hinter sich gelassen hat. Auch Samsung scheint mit dem Galaxy S9 diesem Trend zu folgen. Ein neuer Leak deutet an, dass die Käufer des kommenden Samsung-Flaggschiffs ebenfalls tiefer in die Tasche greifen müssen als für den Vorgänger. An Apples Vorlage reicht Samsung jedoch nicht heran.

    100 Euro Aufpreis beim Galaxy S9+

    Die ersten Preisangaben für das Galaxy S9 und dessen größeres Schwestermodell, das Galaxy S9+, kommen vom Blogger Evan Blass, der für gewöhnlich auf verlässliche Quellen in der Branche bauen kann. Ihm zufolge wird das Galaxy S9 für 841 und das Galaxy S9+ für 997 Euro in den Handel gehen. Auf welche Märkte sich diese Preise beziehen, lässt der Blogger genauso offen, wie die Frage, ob bei diesen Angaben die Mehrwertsteuer bereits berücksichtigt wurde.

    Sicher ist jedoch, dass Samsung die Preise auf gebräuchlichere Summen runden wird. Das Galaxy S9 dürfte also für 849 und das Plus-Modell für 999 Euro in den Handel gehen. Damit lägen beide Geräte über der Vorjahresgeneration. Im Falle des normalen S9 käme das einer Preissteigerung von 50 Euro gleich, während Fans der Plus-Serie sogar 100 Euro mehr zahlen müssten. Ob diese Zahlen tatsächlich zutreffen, wird Samsung in den nächsten Tagen klarstellen. Mit der Vorstellung der neuen Geräte am 25. Februar dürfte auch die Preisspanne bekannt gegeben werden.

    Samsung liefert Patch für fehlerhaftes Oreo-Update

    In der Zwischenzeit kümmert sich der südkoreanische Hersteller um ein mit einem Update auf Android 8.0 („Oreo“) im Zusammenhang stehendes Softwareproblem beim Galaxy S8 (Plus). Mitte der Woche hatte der Konzern die Auslieferung der Aktualisierung gestoppt, weil Nutzer von Geräten berichteten, die sich nach der Installation in einer Startschleife befanden oder unerwünschte Neustarts durchführten. Ein seit heute Morgen ausgelieferter Patch soll diese Probleme beheben. Wer das Update auf Android 8.0 noch nicht aufgespielt hat, muss sich hingegen in Geduld üben. Wann Samsung die Verteilung der neuen Software-Version wieder beginnt, ist derzeit offen.

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede