PC für die Hosentasche: Samsung zeigt Galaxy Note 8 in London

  • 24082017
    note-8.jpg
    © samsungmobilepress
    .com / Samsung

    Ein noch größeres Display, eine neue Kamera und frische Software-Features: Damit will Samsung seine Kunden vom Kauf das Galaxy Note 8 überzeugen. Das Stift-Phablet wurde gestern in London der Öffentlichkeit präsentiert und zeigt sich als interessante Alternative zum Galaxy S8, wenn man an zusätzlichen Möglichkeiten für den Produktiveinsatz interessiert ist. Hier sieht Samsung auch die große Stärke seines Spitzen-Smartphones.

    Samsung stellt Produktivität in den Mittelpunkt

    Weil das Gerät eine Display-Diagonale von 6,3 Zoll hat und damit das größte Top-Modell des Herstellers ist, soll es am besten für die Arbeit geeignet sein. Auf der Anzeige im länglichen 18,5:9-Format mit QHD+-Auflösung finden auf Wunsch zwei Apps untereinander Platz, was es erlaubt, ohne App-Wechsel mit mehreren Programmen gleichzeitig zu arbeiten. Während das noch kein Alleinstellungsmerkmal des Note 8 darstellt, ist die exklusive Option, häufig zusammen genutzte Anwendungen zu Paaren zu bündeln, die gemeinsam gestartet werden, eine Neuerung, die das Arbeiten auf dem Smartphone weiter erleichtern soll. Ebenfalls neu ist, dass sich der zum Note gehörige Bedienstift zum Zeichnen animierter GIFs nutzen lässt und handschriftliche Notizen auf dem Lock-Screen angepinnt werden können, sodass sie sich auch lesen lassen, wenn das Gerät gesperrt ist.

    Samsung Galaxy Note 8 © samsungmobilepress.com / Samsung

    Besondere Fähigkeiten entwickelt das Smartlet in Verbindung mit Samsungs DeX-Dock, das Vorbestellern kostenlos geliefert wird und im Einzelkauf 150 Euro kostet. Koppelt der Nutzer das Galaxy Note 8 über die Station mit einem externen Bildschirm, wird eine Windows-ähnliche Android-Oberfläche angezeigt, die das Arbeiten in Fenstern erlaubt. Das Galaxy Note 8 soll so als Alternative zum herkömmlichen PC dienen können. Für genügend Leistung dürfte der auch im Galaxy S8 zu findende Samsung-Chip Exynos 8895 sorgen, der mit bis zu 2,3 GHz taktet und in der Neuvorstellung auf 6 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Für Dokumente, Bilder und Videos bietet das Galaxy Note 8 darüber hinaus 64 GB internen Speicher, der per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann.

    Dual-Kamera für bessere Bilder

    Eine weitere Besonderheit stellt die Kamera-Ausstattung der Neuvorstellung dar. Samsung verbaut auf der Rückseite ein Teleobjektiv und ein Weitwinkelobjektiv, die mit jeweils 12 Megapixeln auflösen. Die Kombination der beiden Kameras erlaubt es beispielsweise, Bilder mit Bokeh-Effekt, also scharfem Vordergrund und verschwommenem Hintergrund, aufzunehmen und sogar nachträglich zu erzeugen. Ist man sich nicht sicher, welcher Bildausschnitt eine Szene besser einfängt, können auch beide Kameras gleichzeitig Bilder aufnehmen und der Nutzer anschließend entscheiden, welche das bessere Ergebnis geliefert hat.

    Samsung Galaxy Note 8 © samsungmobilepress.com / Samsung

    Damit die Bilder wackelfrei bleiben, setzt Samsung bei beiden Objektiven auf einen optischen Bildstabilisator. Abgerundet wird das Kamerapaket von einer 8-Megapixel-Webcam auf der Front, die für Selfies oder Videotelefonate eingesetzt werden kann. Im Handel wird das Galaxy Note 8 ab Mitte September zu finden sein. Interessenten müssen allerdings tiefer in die Tasche greifen als bei jedem anderen Samsung-Smartphone bisher. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt der Hersteller mit 999 Euro an.

     

    Das Samsung Galaxy Note 8 im Überblick:

    Eigenschaft Information
    Maße 163 x 75 x 8,6 Millimeter
    Gewicht 193 Gramm
    Display 6,3 Zoll-Diagonale (2.960 x 1.440 Pixel)
    Touchscreen ja
    Kamera 2 x 12 Megapixel
    GPS ja
    WLAN ja
    LTE ja
    HSDPA ja
    GPRS ja
    Speicher 64 GB (um bis zu 256 GB erweiterbar)
    Software Android 7.1.1 ("Nougat")
    Farbe Schwarz, Grau, Blau, Gold
    Akku 3.300 mAh
    Besonderheiten Bedienstift, Samsung DeX-Unterstützung
    Einführungspreis 999 Euro

     

Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede