Apple zeigt iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch Series 2

  • 08092016
    apple-logo-press.jpg
    © wikimedia.org / Apple

    Nachdem die Gerüchteküche in den vergangenen Monaten immer wieder hochgekocht war und verschiedenste Aussagen zur Ausstattung der neuen iPhone-Generation die Runde machten, wurde diese gestern von Apple offiziell vorgestellt. Dabei bestätigte sich unter anderem die Vorhersage, dass Apple den Kopfhöreranschluss streicht und das iPhone 7 Plus mit einer Dual-Kamera ausstattet.

    Damit legt Apple erneut großen Wert auf eine der Stärken seiner Smartphones – für hervorragende Bilder sind die Geräte schon seit Jahren bekannt und sollen sich in der aktuellen Generation ein weiteres Mal gesteigert haben. Zwar lösen die Objektive beim iPhone 7 und 7 Plus jeweils mit den altbekannten 12 Megapixeln auf, ein schnellerer Sensor und Bildprozessor sollen aber für einen weiteren Qualitätssprung sorgen. Zusätzlich zum mittlerweile standardmäßigen Bildstabilisator gibt es einen neuen Blitz aus vier LEDs und einen Flicker-Sensor zur Bekämpfung von flackernden Videoaufnahmen.

    Apple iPhone 7 und 7 Plus © apple.com / Apple

    Dank seiner Doppelkamera, von denen eine mit einem Teleobjektiv ausgestattet ist, beherrscht das iPhone 7 Plus erstmals einen zweifach optischen Zoom und damit verlustfreies Heranholen von Motiven. Außerdem kann der Fokus der Aufnahmen im Nachhinein verändert werden. Auch der Abschied vom Kopfhörereingang war korrekt vorhergesagt worden. Beim iPhone 7 und 7 Plus wird das Headset direkt über den Lightning-Port angesteckt, weshalb man entsprechende Kopfhörer beilegt. Wer lieber seine alten weiternutzen will, erhält zusätzlich einen Adapter. Bei der Präsentation machte Apple aber gleichzeitig Werbung für ein neues, Airpods genanntes Headset, das über Bluetooth mit Apple-Geräten verbunden und gleichermaßen zum Telefonieren oder Musikhören verwendet werden kann. Weniger auffällig dürfte sein, dass die Kalifornier gleichzeitig den Homebutton als physischen Knopf in Rente schicken. Bei den neuen iPhones ist dieser eine Sensorfläche mit eingebauter Fingerabdruckerkennung, die bei Berührung ein haptisches Feedback gibt und Druckstufen erkennt. Dadurch sollen sich neue Bedienmöglichkeiten eröffnen.

    Apple Airpods © apple.com / Apple

    iPhone 7: Wasserdicht und mehr Farbauswahl

    Optisch hat sich erneut wenig getan. Die Aluminium-Gehäuse der neuen iPhones kommen in bekannter Form und Größe daher, sind nun aber wasser- und staubdicht. Selbst kurze Tauchgänge soll das iPhone 7 deshalb überstehen. Die Größe der Displays bleibt ebenso wie deren Auflösung identisch zu den Vorgängern. Das iPhone 7 bringt es folglich auf 4,7 Zoll mit 1.334 x 750 Pixeln, während das iPhone 7 Plus 5,5 Zoll mit 1.920 x 1.080 Pixeln zu bieten hat. Neu ist allerdings die Unterstützung für den P3-Farbraum, weshalb Farben realistischer dargestellt werden sollen. Aufgestockt hat man außerdem bei der Gehäusekolorierung. Neben goldenen, silbernen und roségoldenen gibt es nun auch zwei schwarze iPhone-Varianten.

    Apple iPhone 7 Plus Farben © apple.com / Apple

    Den technischen Unterbau der Telefone hat Apple wie gewohnt ebenfalls erneuert. Beim in beiden Modellen zu findenden Apple A10-Prozessor handelt es sich erstmals um einen Vierkerner mit Big-Little-Architektur. Dabei werden zwei leistungsstarke mit zwei sparsamen Kernen kombiniert, um bei Bedarf viel Rechenkapazität bereitstellen, im Normalbetrieb aber energieeffizient arbeiten zu können. Die maximale Taktrate gibt Apple mit 2,4 GHz an und verspricht ein Leistungsplus von 40 Prozent. Bei der Grafikeinheit soll die Rechenkapazität sogar um 50 Prozent gesteigert worden sein. Keine Angaben macht man zur Arbeitsspeicherbestückung, den Gerüchten zufolge soll diese aber bei 3 GB liegen. An Datenspeicher stehen Varianten mit 32, 128 oder 256 GB bereit.

    Apple Watch Series 2 mit bisher hellstem Display

    Neu im Sortiment der Kalifornier ist außerdem die Apple Watch Series 2, bei der der Hersteller der gleichen Erneuerungsstrategie wie bei den iPhones folgt: Außen bleibt alles beim Alten, im Kern hält jedoch Fortschritt Einzug. Folglich gibt es die neuen Uhren in Varianten aus Edelstahl, Aluminium sowie Keramik und mit verschiedenen Armbändern. Die Gehäuse sind nun allerdings wasser- und staubdicht und sollen selbst bei Tauchtiefen von 50 Metern keinen Schaden nehmen. Unter dem robusten Äußeren versteckt sich ein überarbeitetes Display, das mit einer Helligkeit von 1.000 Nits das hellste bisher von Apple ausgelieferte ist. Die Prozessorgeschwindigkeit wurde verdoppelt. In Kombination mit dem überarbeiteten Watch OS 3 sollen Apps so bis zu sieben Mal schneller starten.

    Apple Watch Series 2 © apple.com / Apple

    An Bord ist nun außerdem ein GPS-Modul, was die Uhr unabhängiger vom iPhone macht. Will man beispielsweise seine Sportaktivitäten tracken, muss dafür kein Smartphone mehr verbunden sein. An einem großen Kritikpunkt der Vorgänger konnte Apple hingegen nichts ändern: Die Uhr muss noch immer jede Nacht geladen werden, was die Konkurrenz freuen dürfte. Diese wirbt mittlerweile mit Geräten, die bis zu vier Tage durchhalten sollen.

    Zu haben wird die Apple Watch Series 2 ab dem 16. September sein und in der günstigsten Variante 419 Euro kosten. Das iPhone 7 und 7 Plus kommen zum gleichen Zeitpunkt in den Handel und sind ab 759 Euro erhältlich. Eilige können die Geräte aber schon jetzt auf der Apple-Webseite vorbestellen. Die Airpod-Kopfhörer starten Ende Oktober zu einem Preis von 179 Euro in den Verkauf.

     

    Das Apple iPhone 7 im Überblick:

    Eigenschaft Information
    Maße 138,3 x 67,1 x 7,1 Millimeter
    Gewicht 138 Gramm
    Display 4,7 Zoll-Diagonale (1.334 x 750 Pixel)
    Touchscreen ja
    Kamera 12 Megapixel
    GPS ja
    WLAN ja
    LTE ja
    HSDPA ja
    GPRS ja
    Speicher 32, 128, 256 GB
    Software iOS 10
    Farbe Silber, Gold, Roségold, Mattschwarz, Jet Black
    Sprechzeit 14 Stunden
    Stand-by-Zeit nicht bekannt
    Einführungspreis ab 759 Euro

     

    Das Apple iPhone 7 Plus im Überblick:

    Eigenschaft Information
    Maße 158,2 x 77,9 x 7,3 Millimeter
    Gewicht 188 Gramm
    Display 5,5 Zoll-Diagonale (1.920 x 1.080 Pixel)
    Touchscreen ja
    Kamera 12 Megapixel
    GPS ja
    WLAN ja
    LTE ja
    HSDPA ja
    GPRS ja
    Speicher 32, 128, 256 GB
    Software iOS 10
    Farbe Silber, Gold, Roségold, Mattschwarz, Jet Black
    Sprechzeit 21 Stunden
    Stand-by-Zeit nicht bekannt
    Einführungspreis ab 899 Euro





Kommentare

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede