G√ľnstiges iPad 2

  • Mit dem iPad gelang Apple 2010 ein Überraschungshit. Die einfache Idee, die Software eines iPhones und iPod Touchs auf einen Tablet-PC zu übertragen, war eine der bisher erfolgreichsten Entscheidungen des Unternehmens und trat eine ganze Welle von Tablet-Veröffentlichungen los. Seit März 2011 ist der Nachfolger Apple iPad 2 hierzulande zu haben und führt den Siegeszug der Marke mit verbesserter Hardware fort.

    Leistungsstarke Hardware

    Rein äußerlich hat sich beim Apple iPad 2 wenig geändert. Das auffälligste Unterscheidungsmerkmal ist die deutlich schlankere Schale, die mit 8,8 mm etwa ein Drittel dünner als beim Vorgänger ist. Auf den zweiten Blick fallen zwei Kameras auf der Front- und der Rückseite des Tablets auf. Kannte der Vorgänger noch keine Möglichkeit, Fotos und Videos zu machen, erlaubt die rückseitige Kamera nun Aufnahmen mit 720p, während sich die Frontkamera eher für Videotelefonate über FaceTime eignet. Damit die neuen Aufgaben auch problemlos bewältigt werden können, hat Apple dem iPad 2 eine kräftige Leistungsspritze spendiert. Statt des einkernigen A4-Prozessors des Vorgängers wird der Tablet-PC vom Apple A5 angetrieben, einem Dual-Core-CPU mit 1-GHz-Taktung. Passend dazu wurde der Arbeitsspeicher auf 512 MB verdoppelt.

    Trumpfkarte App Store

    Nichts verändert hat sich hingegen beim internen Speicher. Das iPad ist deshalb auch in Version 2.0 wahlweise mit 16 GB, 32 GB oder 64 GB zu haben. Die Verwendung einer externen Speicherkarte sieht Apple wie gewohnt nicht vor. Ebenfalls unverändert bleiben die Verbindungsstandards: Das Apple iPad 2 verfügt wie der Vorgänger über WLAN, Bluetooth und bei UMTS-Geräten über ein HSPA-Modem. Für Käufer dürfte die Hardware aber ohnehin nur eine untergeordnete Rolle spielen, da erst die Verfügbarkeit von Zusatzsoftware einen Tablet wirklich nützlich macht. Genau hier liegt die besondere Stärke des Apple iPad 2: Zum Zeitpunkt der Vorstellung standen 65.000 angepasste Apps im App Store bereit. Durch eine Skalierfunktion werden zudem ein Großteil der iPhone- und iPod-Apps auch auf dem Apple iPad 2 nutzbar. Deren Anzahl belief sich im März 2011 auf circa 350.000.

DSL Check

Überprüfen Sie ob bei Ihnen DSL verfügbar ist.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an unserem Newsletter an und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand

  • Anrede